Aktion für Mädchen zum internationalen Frauentag verlief erfolgreich

Zum internationalen Frauentag am 8. März haben die städtischen Freizeiteinrichtungen, der Stadtjugendring und die Jugendberufsagentur ein Angebot für Mädchen zwischen 6 und 18 Jahren konzipiert und durchgeführt. Über 50 Mädchen haben an der Aktion im Kinder- und Jugendtreff des Dienstleistungszentrums Grünhöfe teilgenommen und innerhalb der einzelnen Angebote ihre persönlichen Stärken erprobt und herausgefunden.

Eine WenDo Trainerin zeigte zwei Mädchengruppen, jeweils eine Stunde lang, wie sie sich im Notfall wehren und selbst behaupten können. Besonders viel Mut konnten die Mädchen beim Kletterangebot beweisen, indem sie sich an der Kletterwand bis nach oben kämpften. In verschiedenen Kreativangeboten, versuchten sich die Besucherinnen unter anderem daran, eine Bohrmaschine selbst zu betätigen, um ihre handgemachte Holztafel mit einer Kordel zu versehen. Eine Fotobox forderte die Besucherinnen heraus, eine Aufnahme in „starker Pose“ von sich zu erstellen. Die Fotos wurden vorerst an einer Wand gesammelt. Zusätzlich haben mehrere Mädchenteams eine Radiosendung (Radio Weser TV/medialab nord) zum Thema „Was Mädchen stark macht“ aufgezeichnet, die in Kürze gesendet wird. In weiteren Kreativ- und Aktionsangeboten schärften die Mädchen ihre Sinne und stellten sogenannte „Mutpüppchen“ her. Gesunde Snacks wurden selbst zubereitet und anschließend verzehrt.

An jeder Station konnten die Mädchen ihre dort gesammelten Stärken in einen Steckbrief eintragen, der anschließend mit einer Sozialpädagogin der Jugendberufsagentur reflektiert und besprochen wurde. Das in der Fotobox erstellte Foto komplettierte den Steckbrief schlussendlich. Alle Mädchen gingen mit ihren selbstgemachten Objekten, neuen Erfahrungen und Stärken im Gepäck zufrieden nach Hause.

Kategorien: Neuigkeiten